Unser Wahlprogramm - Weil Hennigsdorf Heimat ist

Seit über 30 Jahren arbeiten wir Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten für ein lebenswertes, arbeitsfreundliches und nachhaltiges Hennigsdorf für alle Generationen. Mit Deiner und Ihrer Stimme knüpfen wir an diese erfolgreiche Arbeit für Dich, für Sie, für Hennigsdorf an. Unser Ziel ist es Erreichtes - von Gebäuden über freiwillige Leistungen - zu erhalten und ebenso Neues zu schaffen. Unsere Stadt im Fokus, ihre Bewohnerinnen und Bewohner im Herzen. Weil Hennigsdorf Heimat ist.

Unser lebenswertes Hennigsdorf (Wohnen & Stadtentwicklung)

Wir wollen unsere Stadt, wie in den vergangenen Jahrzehnten verantwortungsvoll, sozial verträglich und mit Augenmaß weiterentwickeln. Folgende Projekte haben wir uns in den kommenden fünf Jahren vorgenommen:

  1. Quartier Nord Thematische Innenhofgestaltung inkl. Spielplätzen, Spazierwege anlegen, Quartiergarage entwickeln, Park Hradeker Str. neugestalten und Identität geben
  2. Quartier Neubrück Entwicklung zum barrierearmen Wohn- und Lebensort am Wasser für alle Einkommens- und Altersgruppen. Prüfung der Ansiedlung eines Supermarktes, Kiosk inkl. Post und eines gastronomischen Angebots in Wasserlage
  3. Innenstadt Havelplatz neugestalten, Viertel an der Rathenaustraße inkl. Radwege vor Alstom entwickeln, Neubau unserer Freiwilligen Feuerwehr am neuen Standort
  4. Nieder Neuendorf Verbesserung der Nahversorgung etwa mit einer Apotheke, einem Bankautomaten, einem Dönerimbiss und Prüfung eines Lebensmittelvollsortimenters
  5. Wohnqualität erhöhen durch Fassaden- und Wohnumgebungsneugestaltung von Liegenschaften der HWB
  6. Masterplan Wohnen & Flächennutzungsplan Planungssicherheit für alle Beteiligten schaffen und zukünftige Wohnungsbauflächen aufzeigen und festschreiben
  7. Neue Wohnformen & Wohnungstausch Beschäftigung und Erprobung neuer Wohnformen bspw. Tiny Houses mit Garten; Prüfung von Wohnungstausch, um Wohnraum besser auf die generationsabhängigen Bedürfnisse abzustimmen

Unser arbeitsfreundliches Hennigsdorf (Wirtschaft & Arbeit)

Hennigsdorf ist und bleibt ein starker Wirtschaftsstandort, der sich stetig weiterentwickelt. Neben Stahl- und Schienenfahrzeugbau sind wir einer der größten Standorte für Biotechnologie in Deutschland. Wir wollen in den nächsten fünf Jahren:

  1. Wirtschaft Ansiedlung und Begleitung des „Biotechnologie Campus“ in Kooperation mit dem Landkreis
  2. Einkaufen Weiterführung des City Managements zur weiteren Stärkung unserer Innenstadt, Überprüfung des Einzelhandelskonzeptes, um Wettbewerb und Erneuerung zu fördern
  3. Raumnutzung Solides und nachhaltiges Gewerbe- und Industrieflächenmanagement, um wirtschaftliche Ansiedlung weiter zu fördern
  4. Tourismus Tourismusförderung entlang der Havel, dem Havelkanal und Waldgebieten

Unser nachhaltiges Hennigsdorf (Nachhaltigkeit & Klima)

Unsere Stadt muss weiterhin fit gemacht werden, um auf die Klimakrise vorbereitet zu sein. Dafür brauchen wir mehr Grün, mehr Verschattung und eine noch höhere Aufenthaltsqualität in unserer Stadt, auch an heißen Tagen. Konkret heißt das für uns:

  1. Neues Grün 500 neue Bäume und Sträucher und Blühpflanzen; Dachflächen städtischer Einrichtungen begrünen oder zur Energieerzeugung nutzen
  2. Lebensqualität Mehr Parkbänke außerhalb des Stadtzentrums zum Verweilen, Anpassung der Infrastruktur auf die Bedürfnisse unserer älter werdenden Gesellschaft, Trinkbrunnen an zentralen Orten etablieren
  3. Photovoltaik auf öffentlichen Gebäuden, wie Schulen und Kitas, und Wohnhäusern in städtischer Hand
  4. Wassermanagement ausweiten, Flächen entsiegeln & Versickerungsflächen schaffen, weitere Anpassung hinsichtlich zunehmender Dürre- und Starkregenereignissen
  5. Energie & Wärme Versorgungssicherheit mit Energie und Wärme aus erneuerbaren Quellen zu bezahlbaren Preisen von unseren Stadtwerken

Unser generationsübergreifendes Hennigsdorf (Gesellschaft)

Das soziale Miteinander, Chancengleichheit und Gerechtigkeit sind die DNA der Sozialdemokratie! Daher haben wir alle Generationen und Menschen in unserer Stadt im Blick - von den ersten Schritten bis ins hohe Alter - ist Hennigsdorf für alle da. Umsetzen wollen wir daher:

  1. Kinder Sprachkurse in Kitas weiterführen und jedes Jahr einen Spielplatz erneuern
  2. Sport Sportstätte Süd (Fußball, Tennis, Kegeln): Konzept und Weiterentwicklung des Standortes inkl. gastronomischen Angebotes und Erhalt aller ansässigen Sportvereine
  3. Sozialarbeit Fortführung der quartiersbezogenen Sozialarbeit im Schweitzerviertel
  4. Kultur Kleinkunstbühne auf dem Grundstück der alten Schwimmhalle für alle Generationen errichten und mit kulturellen Angeboten aus Bevölkerung und Stadt etablieren
  5. Digitalisierung Digitale Transformation zentraler Stadtservices inklusive KI-Unterstützung konsequent weiterverfolgen und dabei den persönlichen Bürgerkontakt nicht aus den Augen verlieren
  6. Ehrenamt Beteiligung und Einführung der Ehrenamtskarte für Berlin und Brandenburg

Unsere Stadt Hennigsdorf hat sich ein solides finanzielles Fundament erarbeitet. Dieses ist die Grundvoraussetzung für erfolgreiche Kommunalpolitik. Deshalb ist der langfristige Erhalt der finanziellen Leistungsfähigkeit unserer Stadt die Bedingung für die Umsetzung aller genannten Maßnahmen und ebenso Verpflichtung für uns Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten.

Unser Team für die Kommunalwahl 2024

Wir freuen uns unsere vorläufige Kandidatenliste für die anstehende Kommunalwahl am 09. Juni 2024 bekannt geben zu können.

1. Patrick Deligas 15. Paul Winter
2. Christine Freund 16. Dr. Hartmut Blode
3. Michael Wobst 17. Harald Politz
4. Katharin Dziuba 18. Enrico Heller
5. Frank Kutzborski 19. Sören Damm
6. Arletta Zebrowski 20. Artemie Maschinski
7. Michael Mertke 21. Uwe Fischer
8. Birk Günther Grigoleit 22. Ernst Werner Hoffmann
9. Steffen Leber 23. Ingo Kassanke
10. Martin Witt 24. Matthias Rönnecke
11. Lieven Markov 25. Martin Blacha
12. Andreas Skala 26. Thomas Duchow
13. Udo Hoffmann 27. Stephan Lemme
14. Daniel Mendel  

 

27. Januar 2024 - Wir gehen auf die Straße: im Kampf gegen Rechts, im Kampf gegen das Vergessen

27. Januar 2024 - Internationaler Gedenktag an die Opfer des Holocausts

Auch in diesem Jahr gedenken wir all jenen Menschen, welche der Willkür der nationalsozialistischen Diktatur zum Opfer fielen, indem wir die Hennigsdorfer Stolpersteine reinigten. Unsere Gedanken liegen dabei ganz bei den Opfern, die furchtbares durchmachen, etwas kaum in Worte fassbares erleben mussten, gefangen waren in einem System, das vorgab keinen Platz für sie zu haben. Und das, obwohl sie Menschen waren wie Du und ich, Menschen die politisch verfolgt und systematisch ermordet wurden, nur weil sie Kranke, Sinti und Roma, Homosexuelle, politisch Andersdenkende oder jüdischen Glaubens waren.

Diese Gräueltaten des NS-Regimes dürfen nicht vergessen werden. Sie dürfen sich nie wiederholen. 

Dass diese Taten nicht vergessen werden und wir den Opfern gedenken, ist auch heute noch von enormer Relevanz, wo wir das Glück haben in einer stabilen Demokratie, in der jede Person ihren Platz am Tisch bekommt, mit Respekt und Toleranz gehört und auch gewürdigt wird.

Was wir momentan sehen, lässt uns aufschrecken. Rechtsextreme und konservative Politiker, die unweit des damaligen Treffpunkts, an dem die Wannsee-Konferenz die "Endlösung der Judenfrage" - die systematische Ermordung von Mitbürgerinnen und Mitbürgern beschlossen hat, auch heute wieder über Pläne über "Massendeportationen“ schmieden. Dem müssen wir entgegenstehen.

Unsere wehrhafte Demokratie lässst sich solche Pläne nicht gefallen. In nahezu allen Großstädten wird demonstriert. So auch heute in Oranienburg, wo wir mit vielen anderen Menschen zusammen für Respekt und Toleranz, für unsere Demokratie und damit gegen Rechte Vernichtungs- und Deportationsfantasien demonstrierten. Denn nie wieder ist jetzt.


  • Kranzniederlegung am KZ-Denkmahl Hennigsdorf

  • Stolpersteine

  • Demo: Oberhavel hält zusammen

 

Oberhavel hält zusammen - 27.01.2024 um 13 Uhr auf dem Bahnhofsplatz Oranienburg

Oberhavel hält zusammen - und demomstriert gegen rechtsexremistische Fantasien.

Unsere wahrhafte Demokratie braucht wehrhafte Demokraten.

Deshalb treffen wir uns am 27. Januar 2024 um 13 Uhr auf dem Bahnhofsplatz in Oranienburg. Die Demo endet auf dem Schlossplatz.

Sei gern dabei und zeig auch Du, wie sehr Dir unsere Demokratie am Herzen liegt.

Weitere Veranstaltungshinweise zur Demo

Tour de Hennigsdorf geht in eine neue Runde

Wir bereiten eine neue Tour de Hennigsdorf vor.

Wie schon in den ersten 2000er-Jahren wollen wir unser Suchspiel innerhalb der Stadt Hennigsdorf wieder aufleben lassen. Teilnehmen können Gruppen ab 3 Personen. Besondere Wertungen erhalten Gruppen die aus drei Generationen bestehen und/oder die mehrheitlich mit dem Fahrrad unterwegs sind. 

Es werden wieder Gewinngutscheine aus der Hennigsdorfer Wirtschaft zu gewinnen sein.

Anmeldungen werden ab Januar 2024 möglich sein, die Teilnahme ist kostenfrei. Der Gruppe sollte mindestens eine Person angehören, die über 14 Jahre alt ist. Es sollte mindestens ein internetfähiges Mobiltelefon von der Gruppe genutzt werden können.

Weitere Informationen finden sich auf der Webseite: TourDeHdf.de

Andreas Noack erneut zum Landtagskandidaten nominiert!

Auf der heutigen Deligiertenversammlung in Oranienburg erklärte Andreas Noack, bei der Landtagswahl 2024 erneut für unseren Wahlkreis kandidieren zu wollen.

Seiner unermüdlichen Arbeit und Engagement zum Dank, wird Andreas deshalb von unseren Deligierten zum Landtagskandidaten für die bevorstehende Wahl nominiert und schlussendlich gewählt. 

Wir sind uns sicher: Andreas Noack soll für uns in den Ring steigen, denn aus unserer Sicht steht fest, dass er durch und durch Sozialdemokrat ist, der nicht nur durch seinen Optimusmus, sondern auch mit seiner fachlichen Expertiese und dem Wissen - aus der nun bald vergangenen Legislaturperiode - schöpft und dem Populismus von Rechts außen trotzt. Wir stehen geschlossen hinter Andreas, weil wir wissen, dass er Tag um Tag bürgernah für unsere Demokratie einsteht und kontinuierlich an einer sozial gerechteren Politik arbeitet, die uns allen zu Gute kommt.

Soziale Netzwerke