03.02.2023 in Landespolitik

Umfrage

 

SELBSTBEWUSST INS JAHR 2023

Sonntagsfrage zur Landtagswahl in Brandenburg


Das Jahr ist noch jung. Und als Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten in Brandenburg haben wir 2023 eine Menge vor. Kommunale Wahlkämpfe beginnen in Oder-Spree, Dahme-Spreewald, in Bad Belzig, Bestensee, Falkensee, Ludwigsfelde und weiteren Kommunen.

Die Suche nach Kandidierenden fürs Superwahljahr 2024 hat begonnen: Unsere Kandidatin oder unser Kandidat für Europa wird zuerst nominiert, es folgen die Bewerber*innen für die Kommunalwahl. Und im Herbst werden schon die Direktkandidierenden aufgestellt, die für die SPD in den Landtag Brandenburg einziehen wollen.

Wir können selbstbewusst in diese Vorbereitungen treten und den Menschen sagen, die für die SPD kandidieren wollen: Die SPD vertritt das ganze Land. Wir setzen uns gemeinsam mit Dir für jede Region, jede Gemeinde, jeden Stadt- und Ortsteil ein.

Und der SPD Brandenburg bringen die Bürgerinnen und Bürger das größte Vertrauen entgegen, wie die aktuelle Erhebung bestätigt. Die Umfrage stammt vom Ende letzten Jahres und zeigt: Bei der Sonntagsfrage für den Landtag Brandenburg bevorzugen 27% der Brandenburger*innen die SPD. Das Stimmungsbild ähnelt dem Ergebnis der letzten Landtagswahl im Jahr 2019.

Es ist für uns Ansporn, weiter gemeinsam engagiert im ganzen Land unterwegs zu sein. Wir werben fortlaufend mit guter Arbeit bei den Bürgerinnen und Bürgern um Vertrauen und dafür, dass die AfD keine 23 Prozent erhält. Unsere Kandidierenden werden diejenigen sein, die gemeinsam mit Euch vor Ort zur Kommunal-, Europa- und Landtagswahl mit Haltung für ein standhaftes und demokratisches Brandenburg streiten werden.

Gerade in diesen schwierigen Zeiten macht die große und parteiübergreifende Zustimmung der Brandenburgerinnen und Brandenburger für die Arbeit unseres Ministerpräsidenten und Landesvorsitzenden Dietmar Woidke Mut (mehr auf der folgenden Seite). Gute Politiker*innen, die persönlich glaubwürdig sind und ordentliche Sachpolitik machen, können diesen Effekt auf allen Ebenen bewirken, auch in den Ortsteilen, den Gemeinden und den Landtagswahlkreisen.

Unsere beliebten und bekannten Spitzenpolitiker*innen im Land, in den Städten, Kreisen und Gemeinden, sind nur mit der SPD zu haben, und die SPD nur mit ihnen. Diese Botschaft ist entscheidend. Unser Ziel, als eine einheitliche Partei mit einem Logo und einem Layout auf allen Ebenen anzutreten, transportiert diesen Anspruch. Das Werkzeug für einen einheitlichen Auftritt ist da: Kampagnenlayout, Internetseite, Social-Media-Bausteine. Je Mehr Genossinnen und Genossen, Ortsvereine und Unterbezirke dabei mitmachen, desto stärker werden wir in Wahlen. Und desto besser können wir unsere sozialdemokratischen Inhalte umsetzen.

 

03.02.2023 in Bundespolitik

Wohngeld NEU

 

Unsere SPD hat im vergangenen Jahr hart daran gearbeitet, dass jede und jeder gut durch den Winter kommt. Unser Fokus lag dabei auf der Entlastung kleiner und mittlerer Einkommen. Denn wer ein geringes Einkommen hat, leidet besonders unter den hohen Wohn-, Energie- und Lebensmittelkosten.
 
Eine der wichtigsten Entlastungen hat unsere SPD-Wohnungsministerin Klara Geywitz mit der großen Wohngeldreform durchgesetzt. Sie verdoppelt das Wohngeld und verdreifacht den Kreis der Berechtigten auf nun zwei Millionen Haushalte. Dabei werden endlich auch Heizkosten berücksichtigt. Auf diese Reform können wir alle wirklich stolz sein.
 
Doch der Erfolg der Maßnahme hängt davon ab, dass viele von ihr erfahren. Denn Wohngeld muss beantragt werden. Viele wissen noch nichts von ihrem Rechtsanspruch. Deswegen rühren wir zusammen ordentlich die Werbetrommel. Das ist auch eine konkrete Chance für unsere Parteiarbeit vor Ort: Flugblätter in die Hand nehmen und ab in die Stadtteile und Wohnquartiere!

Lasst uns unseren Nachbarinnen und Nachbarn ein weiteres Mal beweisen, dass „Soziale Politik für Dich“ nicht nur unser Slogan, sondern auch unser Prinzip ist.

 

20.10.2022 in Ortsverein

Herbstfest

 
Ariane Fäscher MdB

Unser Herbstfest  war ein voller Erfolg.

Neben unseren Ortsvereinsmitgliedern u.a. Bürgermeister Thomas Günther und Fraktionsvorsitzender Patrick Deligas konnten wir einige prominente Gäste begrüßen.

SVV Vorsteher Michael Wobst, unseren Landtagsabgeordneten Andreas Noack und unsere Bundestagsabgeordnete Ariane Fäscher.

Gast aus dem Unterbezirk OHV  war der Vorsitzende und Staatssekretär Dr. Benjamin Grimm.

In gemütlicher Runde konnten wir anfangs noch das gute Wetter im Gemeinschaftszentrum Conradsberg geniessen, später dann drinnen das ausgezeichnete Catering des Hennigsdorfer "Fisch-Ecks" und selbst gemachte Speisen.

Das Herbstfest machte Appetit auf unsere Wehnachtsfeier am gleichen Ort.

 

 

 

06.10.2022 in Senioren

Tag des älteren Mitbürgers 5.10.2022

 

Unser Bürgermeister  mit einer sehr engagierten Rede an die ca. 150 anwesenden Senioren und die Ausgezeichneten!

Die Hennigsdorfer SPD Senioren waren mit einer Delegation vertreten.

 

08.09.2022 in Ortsverein

Meldung

 

Petra Winkel ist aus der SPD-Fraktion ausgetreten und noch am gleichen  Tag einer anderen Fraktion beigetreten. Das war formal möglich, weil sie auch aus der SPD ausgetreten ist.

Ihre Beweggründe sind uns nicht bekannt, da sie seit einem halben Jahr jedes Gespräch mit uns verweigert hat. Nach eigener Aussage  war ihr ein Aufsichtsratsposten wichtiger als die Mitarbeit im kommunalpolitischen Bereich. Wir bedauern diesen Schritt, sehen dies aber auch nicht als Verlust für unsere Arbeit an, da sie  eine Mitarbeit seit langem verweigert hat. Da sie bei den letzen Kommunalwahlen auf der Liste der SPD kandidiert hatte, haben wir sie aufgefordert, dieses Mandat an uns zurückzugeben. Leider ist die Mandatsmitnahme inzwischen eine übliche Handlungsweise (siehe AfD auf Bundesebene), die wir aber in jedem Fall, also auch in diesem verurteilen.

Wir erwarten von Petra die Rückgabe ihres Mandats, wohl wissend, dass ihr daran liegt, mit ihrer Weigerung der SPD zu schaden. Die SPD Fraktion hat die volle Solidarität des Hennigsdorfer Ortsvereins. Wir sind sicher, dass die SPD gestärkt aus diesem unschönen Vorgang hervorgehen wird.

 

Soziale Netzwerke

        

Teile dich mit!

Wetter

Homepage-Besucher

Besucher:226002
Heute:7
Online:1